2013 habe ich mir einen Bausatz eines 3D Druckers angeschafft.

Ich hab mich für einen RepRap MendelMax entschieden.

 

Damit kann ich jetzt diverse Teile wie Halter, Gehäuse, Zahnräder einfach bauen bzw. drucken.

 

RepRap 3D DruckerDer Erstaufbau des Druckers war in relativ kurzer Zeit (ca. 5 Tage) erledigt.

Kompliziert ist aber die gesamte Einstellarbeit und das Einarbeiten in die gesamte Materie des 3D Kunststoff Druckes.

 

Inzwischen habe ich schon sehr viel gedruckt, unter anderem ein paar Testzahnräder für den L50, die schon seit einigen Monaten im Einsatz sind.

Dazu werde ich einen eigenen Beitrag erstellen.

 

Im Laufe der Zeit, hat sich natürlich herausgestellt, dass sehr viel am Drucker verbesserungswürdig ist.

Ich bin laufend am Aus- und Umbau des Druckers.

Dazu gibt es aber sehr viele Informationen im Internet, so dass ich die Details hier nicht erläutern werde.

 

Der 3D Drucker in Kombination mit meiner CNC Fräse (die ich hoffentlich im Winter 2013 fertig kriege) macht mir eigentlich jede Bearbeitung und Verbesserung im Rasenroboter möglich. In Zukunft wird es sicher viel darüber zu berichten geben.

Eine Beispielanwendung wäre der formgenaue Anschlag für den Automower 220AC wie von Günther eingebaut.