Bilder Galerie

Unterstützung

Bitte unterstütze mein Projekt mit einer kleinen Zuwendung!

Amount: 

Statistik seit 1.7.2010

43.8%Germany Germany
29.5%Austria Austria
7.1%United States United States
3.8%Switzerland Switzerland
2.3%Canada Canada
1.7%Finland Finland

gestern: 41
letzte Woche: 314
letzter Monat: 1208
Total: 223436

Wer ist online

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Schlagworte

Zufalls-Artikel

  • E-Fahrrad Akku LiFePO 24V

    Von einem Freund, der mit Fahrrädern handelt, habe ich zwei defekte Akkus für E-Fahrräder bekommen.
    Es waren Akku-Packs mit 25,6 V Nennspannung und 10 Ah Kapazität.
    Beide ließen sich nicht mehr in Betrieb nehmen und waren deshalb für die Entsorgung vorgesehen.
    Für mich eine ideale Spielwiese.smiley

    LiFePO4 Akku E-Fahrrad

    Nach Öffnen des Akkus war die China Qualität augenscheinlich.surprise

    Jede Menge Kabeln, Schmelzkleber und Klebeband!

     

    Der Akku war wie folgt aufgebaut:
    8 Stück LiFePO4 Flachzellen mit 3,2V 10Ah in Serie geschaltet
    1 BMS Schutzboard mit Balancing Funktion
    1 Elektronik für Anzeige und Rücklicht (LED)
    Das Ganze in ein Gehäuse mit Steckkontakt zum Schnellwechsel eingebaut.

     

    E-Fahrrad Akku aufgebläht

    Wie vermutet, hat die Schutzelektronik abgeschaltet und somit ein Laden des Akkus verhindert.
    Nach dem Zerlegen waren der Grund (die defekten Zellen) schon optisch sichtbar.
    Zwei aufgeblähte Zellen wurden nur mehr durch das Klebeband und das Aussengehäuse in Form gehalten.
    LiFePO Zelle Bauch

    Nach dem Ausbau der Zellen konnte man den Bauch (beidseitig +7mm) eindrucksvoll sehen.
    Zum Glück hat die Elektronik Schlimmeres verhindert. Die Zellen habe ich sofort ins Freie befördert und dort endgültig auf 0 Energieinhalt entladen.

    Ich konnte von dem zweiten Akku-Pack noch gute Zellen verwenden und somit einen Akku reparieren.yes
    Die Messungen ergaben, dass der reparierte Akku noch rund 80 % Kapazität besaß.
    Wahrscheinlich hatte er auch als Neuer nicht viel mehr.

     

    Die Reparatur des E-Fahrrad Akkus war wegen des schlechten Aufbaus zwar mühsam, aber trotzdem sinnvoll.
    Wäre schade gewesen, die Akkus zu entsorgen.
    Interessant war es sowieso!cool

© 2010 robi2mow