L50 Zahnriemen gerissenEiner der häufig auftretenden Fehler bei der L50 Serie, ist das Reißen der Antriebszahnriemen, oder Zahnausfall bei der alten Version des Riemens.

Obwohl der Hersteller seit ca. 2010 eine verstärkte Version (V10) des Zahnriemens verwendet, kommt es trotzdem hin und wieder zum Reißen der Riemen.

Wie macht sich ein defekter Zahnriemen bemerkbar?
Meistens entdeckt man erst beim Reinigen des L50, dass sich eines der Räder leer durchdreht. Wenn Zähne fehlen, kommt es beim Einbremsen des Rades zu ruckelndem Verhalten. Er kann auch sonderbare Geräusche beim Fahren machen. 
Bei den Modellen mit Ladestation kann es zu Schwierigkeiten bei der Heimfahrt entlang der Schleife kommen.
Da ja der Allrad Antrieb auf einer Seite fehlt, kommt es zu "Kletterschwächen" oder Hängenbleiben in bestimmten Situationen.
Wichtig ist, dass der Fehler sofort behoben wird, damit die Zahnscheiben nicht eingeschliffen und beschädigt werden!
Sollten noch die schwachen Zahnriemen verbaut sein, empfiehlt sich eine Umrüstung auf V10.


L50 ZahnriementauschDie Reparatur:
Die Reparatur ist für einen Handwerker kein Problem.
Als erstes müssen die beiden Räder auf der betroffenen Seite entfernt werden.
Durch das Lösen der beiden Schrauben im Seitendeckel, kann dieser abgenommen werden. Jetzt sieht man schon den gerissenen Zahnriemen.
Die beiden Zahnscheiben herunter ziehen, und alles sauber reinigen.
Den Zustand der Zahnscheiben und O-Ringe im Seitendeckel prüfen und gegebenen Falls erneuern.
Den neuen Zahnriemen über die Zahnscheiben legen und das Trio gemeinsam wieder auf die Achsen aufschieben. Die O-Ringe mit Silikon Fett einfetten, damit wieder eine gut gleitende Dichtung vorhanden ist.
 

 


L50 Zahnriemen Erstzteil LagerWichtig!

Nur den Original Zahnriemen in verstärkter Ausführung verwenden! Keine billigen Nachbauten oder Standardversionen!
Bei einer Umrüstung auf V10 müssen auch die Zahnscheiben getauscht werden!

Der Zahnriemen:
Er ist ein deutsches Qualitätsprodukt von OPTIBELT®.
Er nennt sich OMEGA HP Kartpower und hält die 3,5 fache Belastung des Standard Riemens aus.
Er ist speziell für Hochleistungsantriebe gebaut.

Dieser Riemen passt NUR auf die neueste Version der Zahnscheiben (V10)!
Sollte man noch eine alte Ausführung von Zahnscheiben und Zahnriemen haben, ist es ratsam auf die neueste Version, mit dem verstärkten Zahnriemen zu wechseln.
Da ein original Zahnriemen um ca. 25 EUR gehandelt wird, habe ich einen direkteren Weg gesucht und gefunden. Ich musste zwar 10 Stk kaufen, aber die werden im Laufe der Zeit sicher gebraucht werden. Der Preis liegt dadurch bei 14 EUR und das ist sogar günstiger als bei den billigen Nachbauten von der berühmten Versteigerungsplattform!

Wer Hilfe beim Wechseln, oder einen Riemen braucht, kann sich gerne melden.