Der originale Ambrogio Li-Ion Akku hat ein PCM / PCB (= protection circuit modul / board) für Tiefentladung und Überlastschutz eingebaut.

Dieses Board soll sicher stellen, dass der Akku nicht beschädigt werden kann.

Es hat aber weder Balancier Funktion, noch BMS (battery management system) Funktion.

Die Ladungssteuerung passiert in der Software des Ambrogio bzw. Ladegerätes.

 

Details zu einem besseren Tuning PCB mit Balancer (Equalizer) Funktion findert Ihr im Tuning Bereich.

 

Ich habe bis jetzt 3 verschiedene Module gesehen, die grundsätzlich die gleiche Funktion haben.

PCB alte Version  

Die ältere Version hat fix angelötete Messkabel zu den Zellen. Sie wurde wahrscheinlich ersetzt, da sie scheinbar zu früh bei Überstrom bzw. Belastung (Motorstart) abschaltete.

Dieser "Fehler" wurde durch einen Drahtbügel (siehe Bild, grüner Draht links unten) behoben, der den Schutz gegen Überstrom einfach überbrückte. Als Überstromschutz blieb in diesem Fall nur mehr eine 30A Sicherung. 

Das Bild zeigt das PCB von Patrick W., das wie es sich herausstellte defekt war. Durch den Defekt des PCBs musste leider der Akku auch sterben. Ob es den Fall oft gibt, dass die "Schutzschaltung" die Ursache des Akku Todes ist?

Nachdem auch Patrick auf das neue Tuning Balancer PCB umgestiegen ist, haben wir keinen Reparaturversuch gestartet.

 

Eine weitere Version, ist dieses PCM. Es hat eine Glassicherung vorgeschlatet. Die Besonderheit, bei diesem PCM sind die + und – Pole der Zellen einzeln auf das Board geführt.

Die Zellen stehen alle mit + Pol nach oben im Gehäuse. Eine Temperatursicherung mit 95°C ist in einer der Zellenzuleitungen eingeschliffen.

 

Die neue Version (Akku von 2009 – 2011 oder länger) sieht schon viel moderner (LOW COST) und übersichtlicher aus. Die Messkabel zu den Zellen gehen zu einem Stecker, was Versuche bzw. externes Laden und Balancieren wesentlich erleichtert (deswegen ist es aber sicher nicht gesteckt smiley). 

PCB Version 2009

Auf dem PCB ist noch eine 30A KFZ-Sicherung eingelötet. Die soll als letzter Schutz bei absolutem Kurzschluß und Ausfall der Schutzelektronik dienen.

Weiters sind 2 Elkos mit 100µF 50V verbaut.
Zusätzlich ist ein Temperaturswitch Accu Therm AT100 PWT mit 70° am PCB angeschlossen.

 

Ob es noch andere Versionen gibt, ist mir nicht bekannt?