Die Spannungsversorgung des L50 besteht, wie bei den großen Modellen, aus einem Li-Ion Akku.

 

Der Li-Ion Akku ist vom Aufbau und technischen Daten absolut ident mit dem Typ des L200.

 

HGH BATTERYLOW BATTERY

Der L50 kennt folgende Spannungszustände:

Ladespannung liegt an den Ladekontakten an = HIGH BATTERY (grün) blinkt -> Ladung

Spannung > 24,9 Volt = HIGH BATTERY (grün) leuchtet -> Normalbetrieb

Spannung >22,5V  und <=24,9V = LOW BATTERY blinkt -> Robi bleibt stehen

Spannung <22,5V = LOW BATTERY (brennt) -> Robi schaltet sich ab!

 

Die Spannungsüberwachung, wie auch die Ladesteuerung, wird von der Hauptplatine erledigt.

 

Das Ladegerät ist eine modifiziertes Netzteil von Mean Well.

 

Sobald der Akku voll geladen ist wird er vom Ladegerät vollständig getrennt.

Welche Kriterien genau zum Status "Akku voll" führen, konnte ich noch nicht eindeutig herausfinden.

Tatsache ist, dass auf die letzten paar hundert mAh verzichtet wird, da die Ladung eher frühzeitig beendet wird.

Nachdem ja keine Einzelzellenüberwachung, noch ein Balancieren statt findet, muss man mit der Kapazitätsminderung leben.

 

Die Ladekontakte können höhere Übergangswiderstände bekommen, was zu einer schlechten Ladung des Akkus führt.

Dieses Problem habe ich durch einen Tuning Umbau behoben.

Details zum Ladekontakt Problem.