Im Sommer 2011 sollte ich für einen Verwandten, mit einer einfachen Rasenfläche von rund 400m², einen günstigen Rasenroboter besorgen und installieren.

Animiert durch W. Tianchen und meinem Forscherdrang, habe ich mich für einen Tianchen L2900 Rasenroboter entschieden.

 

Nachdem ich von der Qualität nicht besonders überzeugt war und ich davon ausging, dass technische Probleme und Ausfälle auftreten werden, habe ich gleich 2 Einheiten bestellt. Einen zum Arbeiten, den anderen als Ersatzteilspender bzw. Bastelgerät.

Die Beiden kosteten zusammen ungefähr das gleiche als ein Markengerät, wobei sie aber theoretisch eine bessere Leistung bieten sollten.

 

Meine Voraussicht bestätigte sich leider. Der 1. L2900 gab nach ca 10 min. Betrieb rauchend auf. Totalausfall mit defektem Mainboard.

Beim 2. Gerät gab es von Anfang an einen Fehler bei der Display Platine.

Das Ladegerät gab auch nach kurzer Zeit den Geist auf.

 

Jedenfalls konnte aus den beiden Geräten ein funktionierender L2900 gebaut werden.

Ich habe noch einige Modifikationen vorgenommen, damit er annähernd normal verwendbar wurde.

 

Der Tianchen hat seitdem brav seine Arbeit verrichtet (Ende Saison 2011) und ist für diese einfache Anwendung vollkommen ausreichend. 

Es gibt zwar ungelöste Mängel, mit denen mein Verwandter aber leben kann.

Inzwischen sollten einige Dinge durch ein Softwareupdate verbessert sein.

Das wird sich in der Saison 2012 zeigen.

 

Die einzelnen Ersatzteile sind inzwischen schon alle von China eingetroffen.

Obwohl die Ersatzteile gratis waren, musste ich aber für den Transport aufkommen und der war gar nicht so billig.

 

Der Robi bietet viele gute Ansätze. Mit einigen Verbesserungen könnte er sehr gut funktionieren.

Das Gerät wird auch laufend modifiziert, was bei Reparaturen nicht angenehm ist (vertauschte Anschlüße, verschiedene Software usw.)

Eventuell werde ich Teile meines robi2mow in das Gehäuse einbauen oder die bestehenden Teile "funktionierender" machenwink.

Eventuell könnte auch das Main PCB bleiben und nur neu programmiert werden. Einige Erkenntnisse haben sich bei der Reparatur des Boards schon ergeben.

 

 

Folgendes ist aufgefallen:

 

  • Der Tianchen kann auf der Schleife des Ambrogio fahren ((fast) gleiche Frequenz) 
  • Der Ambrogio kann das Signal vom Tianchen NICHT auswerten
  • Er kann nicht unterscheiden ob er im oder gegen den Uhrzeigersinn fährt, absolut unbrauchbar für die Heimfahrt
  • Flansch und Messer extrem ungenau und unwuchtig, durch Austausch auf Ambrogio Teile wird er recht leise obwohl keine Drehzahlregelung vorhanden ist
  • Sollte eine mit der Schleife abgegrenzte Insel vorhanden sein, kann er falls er bei der Heimfahrt diese zufällig trifft nicht mehr heim kommen, da er unendlich im Kreis fährt!
  • Schwerwiegendster Fehler: Bumper funktionieren bei der Heim / Schleifenfahrt nicht. Ein Hindernis führt zu Defekt! (Dieser Fehler sollte mit der aktuellen Software behoben sein?!)
  • Weder Messermotor noch die Radmotoren haben einen Taktgeber oder Drehzahlsensor. Somit ist eine Drehzahlregelung nicht ohne Umbau möglich.

 

Sollten in der Zwischenzeit Fragen auftauchen, einfach ein email an mich! 

 

Weitere Infos und Details werden folgen…….